Aktuelle Seminartermine:

18.-22.04.18   NLP Practitioner - Modul I
Mit und von Experten lernen ... ImpactNow … der Unterschied, der den Unterschied macht.
05.-25.11.18   NLP-Master, M30
Die Ausbildung zum NLP-Master erweitert und vertieft die erlernten Practitioner-Fähigkeiten und will zu einer hohen Flexibilität im Umgang mit NLP-Skills verhelfen sowie zu einer Integration der erlernten Techniken.


Spannend oder in Spannung: Konflikte und Partnerschaft

Kongress NLP-Netzwerk Bayern e.V. vom 1. bis 3. April 2011 in Stein bei Nürnberg

- Renate Freisler
- Michael Lochmann
- Kerstin Eicker
- Gisela Sattler-Dzierza
- Ursula Kreller


Renate Freisler:

Meine ersten inneren Konflikte – damit perfekt passend zum Kongressthema - wurden weniger, als Herrmann Hempel bei der Eröffnung die Workshops als Geschenke bezeichnete. Und tatsächlich jeder Workshop war ein Geschenk! Begonnen hat das Geschenk mit der grandiosen Stimme von Laura Baxter. Mit Liedern aus bekannten Musicals vermittelte sie einen ersten Eindruck zu dem Thema Konflikte, Emotionen und Beziehungen. Dies wurde in ihrem Workshop mit einem spannenden Experiment intensiver.

Am Samstag war dann meine Entscheidungsfähigkeit gefragt. Von den „Starken Persönlichkeiten“ angezogen ging ich zu Carlos Salgado. Was machen „Starke Persönlichkeiten“ aus oder sind vielleicht die „Schwachen“ die „Starken“? Spiegelgesetze – wie sie uns im täglichen Leben immer wieder begegnen. Wenn mich an jemand anderem etwas stört und was das mit mir zu tun hat. Carlos hat uns mit viel persönlichem Bezug die Zusammenhänge näher gebracht und – in einem für mich bekannten Thema – meine Blickwinkel erweitert.

Erich Carl Darks ist kurzfristig mit dem Workshop des Integralen Ansatz nach Ken Wilbert eingesprungen. Der Vortrag war sehr interessant – ein hoch komplexes Thema. Wie unser Leben auf vielen verschiedenen Ebenen stattfindet und auf in welchen unterschiedlichen Entwicklungsstufen wir stehen können. Schade, dass für die Übung nicht mehr viel Zeit blieb. Davon hätte es gerne mehr sein können.

Nach einer schönen sonnigen Mittagapause ging ich zu Ingrid Eller und Hans Rebhan. Wie die Aufgabe „Beziehung“ aus ihrer Sicht aussehen kann haben die beiden in einem wunderbaren Dialog vermittelt. Typische Szenen „aus dem Leben gegriffen“. Als Theaterstück wäre es bestimmt ein Renner. Jede Beziehung beruht auf zwei Grundlagen: keine Erwartungen & alles was ich bekomme ist ein Geschenk. Einfach, oder? Wenn da nicht das täglich Leben mit unsern Mustern, Maschen und Manipulationen wäre.

Was einen wilden Mann und eine Wolfsfrau ausmachen haben uns Hermann Hempel und Kerstin Eicker gezeigt. Der klasse Videoschnitt mit allen Facetten war der Einstieg. Wie die 7 I’s gelebt werden können und viele praktische Übungen haben den Workshop sehr lebendig gemacht – Hermann und Kerstin haben es perfekt demonstriert. Und wenn ein wilder Mann auf eine Wolfsfrau trifft habe ich in den Übungen persönlich erfahren – Angriff, Aggression, viel Spaß und Intuition.

Am Sonntag war ich gespannt auf einen „NLP-Guru“: Thies Stahl war aus Hamburg angereist.

Von persönlichen Erlebnissen mit Virgina Satir über die Möglichkeit phobisch zu reagieren, kalibrierten Schleifen und kinästhetischen Interventionen bis zur Schule des Wünschens. Und zum Abschluss den „Teufels-Advokat“. Ein gelungener Tag rund um Beziehungen – ob als Paar, Kollege oder Team – mit vielen Anregungen für die tägliche Arbeit und auch zur persönlichen Reflexion.

Es steckt viel Arbeit und Engagement hinter der Organisation und den Workshop. Während des Kongresses sieht es dann ganz leicht und locker aus. Herzlichen Dank an alle Referenten und die Organisatoren!


Michael Lochmann:

Ein farbenfrohes und akustisch toll eingestimmtes Wochenende fand am 01.04. – 03.04. 2011 in Nürnberg statt. Laura Baxter hat genau die richtigen Töne zur Einstimmung auf diesen Kongress gefunden. Roland Pickelein hat kompetent und sehr einfühlsam eine Parts Party nach Virgina Satir begleitet. Das hat mir sehr gut gefallen. Am Samstag ist immer die Qual der Wahl. Aber wie jedes Jahr sind Ingrid Ellner und Hans Rebhan ein besonders Highlight auf dem Kongress. Thies Stahl rundete am Sonntag mit seiner sehr erfrischenden Art ein abwechslungsreiches und informatives Wochenende ab. Hermann Hempel sagte in seiner Einleitung, dass wir, die Teilnehmer dieses Kongresses Glückskinder seien, weil wir von den Referenten reich beschenkt werden. Dem ist nichts hinzuzufügen. Vielen Dank für die vielen Geschenke. Ich freue mich auf den nächsten Kongress im nächsten Jahr.


Kerstin Eicker:

Stephan Landsiedel zeigte souverän und launig wie sowohl passiv als auch aktiv geflirtet werden kann. Wichtig bei beiden Varianten ist es, das passende “Flirtrevier” abzustecken. So sollte die Frage Bikertreff oder Dichterlesung im Vorfeld geklärt sein.
Nach dem nonverbalen Erstkontakt mit dem Objekt der Begierde, beginnt jedoch bei vielen von uns die “Hitparade der dummen Ausreden”. Ein innerer Dialog, bei dem der eigene innere Saboteur mit vernichtenden Kommentaren ein weiteres “Anbandeln” meist zum Scheitern verurteilt. Hier erweisen sich NLP Techniken wie z.B. Reframing als sehr hilfreich. Zusammen mit der “so tun als ob...” Strategie (versuchen Sie doch einmal so zu tun als ob Sie Don Juan oder Sharon Stone wären), bringen Sie sich wieder in Flirtlaune. Merke : Die Stimmung macht den Flirt und nicht Sprüche wie: “Glaubst Du an Liebe auf den ersten Blick oder soll ich nochmal ‘reinkommen ?”.


Gisela Sattler-Dzierza:

Der NLP- Kongress, wohlorganisiert im heimeligen Ambiente des Frauenwerk Stein, bot für mich wieder ein sonntägliches Highlight: Ich durfte bei einem der Altvorderen der NLP- Szene in die Schule des Wünschens gehen- gar nicht so einfach, wie man gemeinhin vermutet! Thies Stahl verstand es, mit Leichtigkeit, Humor und einem unglaublichen Selbstverständnis anzurühren, was Wunschformulierungen in uns und anderen auslösen können. Dieser Blick in die Schatzkiste seiner Erfahrung spornt mich auch an, ist mir Modell- so kann es gehen! Der Weg dahin ist noch lang! Das schöne an diesem Kongress ist auch, so viele Wegbegleiter zu finden, wiederzutreffen und sich mit ihnen auszutauschen. NLP ist halt lebendig!


Ursula Kreller:

Ein rundum gelungener Kongress. Angefangen von einer hervorragenden Organisation der Räume und sehr guten Verpflegung bis hin zu den diversen Workshops.

Die Highlights für mich war einmal Laura Baxter, die es in kürzester Zeit schaffte mich anzuleiten meine Emotionen zu spüren und mit ihnen zu spielen. Wie kann ich ungewollte Emotionen in gewissen Situationen so verändern, dass ich effektiver und schlagfertiger werde, statt in einem Stuke-State zu verharren.

Dr. Gudrun Reinschmidt zeigte auf, wie ich wieder mehr Lust statt Frust an meinem Arbeitsplatz durch die neurologischen Ebenen und einer besonderen Form der Wertarbeit finde. Besonders danken möchte ich mich für die Selbsterfahrung mittels der Identifikationsmatrix. Sie brachte nochmals mehr Licht in meine Fähigkeiten und Schwächen, die ich bewusst leben möchte oder auch nicht.

Anregungen und Wege für einen anderen, besseren Umgang mit meinem Partner zeigten Ingrid Ellner und Hans Rebhan auf. Schnell deckten sie die gelebten No-Gos in einer Beziehung auf und zeigten gleichzeitig praxisnahe Wege aus dieser Falle. Ein unvergesslicher kurzweiliger Vortrag, der mich sehr angesprochen und berührt hat. Bin gespannt wie es sich nun auf meine Partnerschaft auswirkt.

Der krönende Abschluss war Thies Stahl. Der Meister selbst hier im schönen Frankenland. Mit Witz, Charme und „einfachen“ Methoden zeigte er auf, wie wichtig Kongruenz für eine starke Persönlichkeit und funktionierende Beziehungen ist. Er bestätigte mein Lebensmotto „Wünsche werden wahr“, wenn einige Bedingungen der Formulierung beachtet werden. Ein jeder darf wünschen und sich so mitteilen. Denn wenn mein Gegenüber nicht weiß was ich wirklich möchte, wie soll er mir das dann zu kommen lassen?!

Herzlichen Dank an alle, die für das Gelingen dieses unvergesslichen Wochenende beigetragen haben. Selten habe ich so viel von einem Kongress mitnehmen können.

HOME   KONTAKT   Sitemap   Impressum   Datenschutzerklärung  
(c) 2013 - 2017 NLP-Netzwerk Bayern e.V. - Alle Rechte vorbehalten .

Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse:

anmelden  abmelden

Mitglieder

Herr <br>Johann Garnitschnig
Herr
Johann Garnitschnig
Herr <br>Günter Höcht
Herr
Günter Höcht
Herr <br>Peter Klein
Herr
Peter Klein
Herr <br>Herbert Just
Herr
Herbert Just
Frau <br>Monika Stemmer
Frau
Monika Stemmer
Frau <br>Camelia Papp
Frau
Camelia Papp
Frau <br>Laura Baxter
Frau
Laura Baxter
Herr <br>Bernd Borschel
Herr
Bernd Borschel
Frau <br>Daniela Borschel
Frau
Daniela Borschel
Frau <br>Kerstin Eicker
Frau
Kerstin Eicker
Frau <br>Christine Fleischmann
Frau
Christine Fleischmann
Frau <br>Renate Freisler
Frau
Renate Freisler
Herr <br>Gerhard Gigler
Herr
Gerhard Gigler
Frau <br>Angelika Graber
Frau
Angelika Graber
Herr <br>Günter Höcht
Herr
Günter Höcht
Herr NLP-Lehrtrainer <br>Erwin Hauser
Herr NLP-Lehrtrainer
Erwin Hauser
Herr <br>Hermann Hempel
Herr
Hermann Hempel
Herr <br>Georg Holzapfel
Herr
Georg Holzapfel
Herr <br>Horst Kollan
Herr
Horst Kollan
Herr Dr. rer. nat. <br>Karl Kollischan
Herr Dr. rer. nat.
Karl Kollischan
Herr <br>Stephan Landsiedel
Herr
Stephan Landsiedel
Herr <br>Axel Lindig
Herr
Axel Lindig
Herr <br>Michael Lochmann
Herr
Michael Lochmann
Frau <br>Paola Molinari
Frau
Paola Molinari
Herr Dr. med. <br>Michael Pampel
Herr Dr. med.
Michael Pampel
Herr <br>Roland Pickelein
Herr
Roland Pickelein
Frau Dr. rer. nat. <br>Gudrun Reinschmidt
Frau Dr. rer. nat.
Gudrun Reinschmidt
Herr <br>Werner Schmidt
Herr
Werner Schmidt
Frau <br>Petra Vinzelberg
Frau
Petra Vinzelberg

Kontakt

NLP-Netzwerk Bayern e.V.
c/o Johann Garnitschnig
Ittelshofen 13
91238 Offenhausen

kontakt [at] nlp-netzwerk-bayern.de