Positive Psychologie – Kann man Glück lernen?
Michael Lochmann

Kommt das Glück nicht zu mir, gehe ich zum Glück.

Glück macht nicht nur zufrieden, sondern hat weit reichende Auswirkungen. Glücklichere Menschen sind z.B. kreativer und attraktiver für andere. Menschen mit geringerer Lebenszufriedenheit richten ihre Aufmerksamkeit mehr auf Zeichen von möglichem Misserfolg oder drohender Gefahr. Dadurch ist ihr Gehirn eher im „Vermeidungsmodus“, was ihnen psychische Energie raubt.

In diesem Workshop geht es auch um die Frage, was kann ich tun, um mehr Glück in meinem Leben zu erfahren. Die Positive Psychologie ist ein neuer Forschungssschwerpunkt der akademischen Psychologie, besonders geprägt von Martin Seligman, der damit seinem bekannten Konzept der „erlernten Hilflosigkeit“ (das die Entstehung von Depression erklärt) das Konzept des „erlernten Optimismus“ gegenüber stellt.

Die Positive Psychologie bestätigt die ressourcenorientierte Grundhaltung im NLP und kann den Erfolg von NLP-Coaching sinnvoll ergänzen und dabei helfen, die Veränderungen nachhaltig im Alltag zu stabilisieren.

Inhalte:

In diesem Vortrag lernen Sie die wesentlichen Grundzüge der Positiven Psychologie kennen. In kurzen und praxisorientierten Übungen können Sie unmittelbar die Wirkung erleben und sich Anregungen für Ihr tägliches Leben mitnehmen.


Michael LochmannMichael Lochmann
geb. 1962, NLP-Lehrtrainer und Systemischer Berater

Lehrtätigkeit in Zusammenarbeit mit dem Inntal-Institut:
- NLP-Ausbildungen in Nürnberg
-Fortbildungen zum Thema Systemische Strukturaufstellung
Firmenseminare:
- Führung, Kommunikation, Teamentwicklung, Konfliktmanagement
Coaching:
- Für alle Menschen, die im Leben etwas für sich verändern möchten

www.inntal-institut.de/standort/nuernberg